Die Bedeutung der Arbeitsgesetze

Arbeitsrecht

In den letzten Jahren hat es eine negative Reaktion auf die Arbeitsgesetze gegeben. Einige Arbeitgeber haben versucht, den Rechtsschutz für Arbeitnehmer im Namen höherer Gewinne zu reduzieren. (Der Arbeitgeber kündigt) Die Arbeitsgesetze wurden eingeführt, um die Arbeitnehmer vor Fehlverhalten ihrer Arbeitgeber zu schützen. Ohne diese Gesetze wären die Arbeitnehmer einer Reihe von Bedrohungen ausgesetzt. Zu den wichtigsten Berliner Anwalt für Arbeitsrecht Arbeitsgesetzen gehören die Gesetze über Diskriminierung, Mindestlohn, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sowie die Gesetze über Arbeitnehmerentgelt und Kinderarbeit.Beschäftigungsgesetze zur Verhinderung von Diskriminierung

Arbeitnehmer sind derzeit durch die Arbeitsgesetze vor vielen Formen der Diskriminierung geschützt.
Diskriminierungsgesetze wurden eingeführt, um Arbeitgeber daran zu hindern, bestimmte Arbeitnehmer aktiv zu diskriminieren. Im Bundesstaat Texas sind Arbeitnehmer durch das Gesetz vor Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, nationaler Herkunft, Religion, Geschlecht und Behinderung geschützt. Angestellte sind auch vor Diskriminierung aufgrund des Alters von 40 Jahren oder älter, des Staatsbürgerschaftsstatus und genetischer Informationen geschützt. Die meisten gesetzlichen Schutzvorkehrungen ergeben sich sowohl aus den Beschäftigungsgesetzen der Bundesstaaten als auch der Bundesstaaten. Einige wichtige diskriminierende Beschäftigungsgesetze gelten für Unternehmen, die fünfzehn oder mehr Mitarbeiter beschäftigen.

Diskriminierung kann in vielen Formen auftreten. Wenn ein Unternehmen sich weigert, jemanden einzustellen, weil er über 40 Jahre alt ist, kann das eine Diskriminierung sein. Wenn ein Unternehmen sich weigert, eine Person zu befördern, weil sie der einen oder anderen Rasse angehört, kann das eine Diskriminierung sein. Wenn ein Unternehmen eine Person feuert,
weil sie einer bestimmten Religion angehört, kann das eine Diskriminierung sein.

Arbeitsgesetze und Mindestlohn

Bevor die Gesetze über Mindestlohnbeschäftigung in Kraft traten, lag es vollständig in den Händen der Arbeitgeber,
zu bestimmen, was einem Arbeitnehmer gezahlt wurde. Während der Depression zahlten viele Arbeitgeber Löhne, die einen arbeitenden Mann nicht ernähren konnten, geschweige denn seine Familie. Die niedrigen Löhne waren der Grund dafür, dass 1938 der erste föderale Mindestlohn festgelegt wurde. Heute liegt der Mindestlohn in den USA und im Bundesstaat Texas bei 7,25 Dollar.
Dieses Arbeitsgesetz erlaubt den Angestellten, die Trinkgelder erhalten, einen Basissatz von 2,13 Dollar.


Arbeitsgesetze zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Die OSHA (Occupational Safety and Health Administration) ist die Stelle, die die Sicherheit am Arbeitsplatz in den Vereinigten Staaten auf
Bundesebene regelt. Die OSHA wurde 1970 ins Leben gerufen. Vor OSHA gab es eine Unzahl von lokalen, bundesstaatlichen und Bundesgesetzen, die Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz regelte. Die Regulierung und Durchsetzung dieser Arbeitsschutzgesetze waren jedoch sporadisch und uneinheitlich. Die Gesetze zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz decken eine Reihe von Bereichen ab, darunter unsichere Arbeitsbedingungen, Maschinen, Lärmpegel, Temperaturextreme, elektrische Gefahren und extreme Vibrationen. Die Arbeitsgesetze zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
decken auch sich wiederholende Arbeitsunfälle, biologische und chemische Gefahren sowie lange Arbeitszeiten ab.

Gesetze zur Arbeitsunfallversicherung

Allerdings ist der Bundesstaat Texas in Bezug auf das Arbeitsrecht der Arbeiterunfallversicherung etwas anders.
Arbeitgeber haben die Möglichkeit, sich nicht an die Gesetze zur Arbeiterunfallversicherung zu halten. Diese nicht abonnierenden
Arbeitgeber übernehmen das volle Risiko für Verletzungen, die ihre Mitarbeiter erleiden. Wenn der Arbeitgeber keine Entschädigung für Verletzungen des Arbeitnehmers leistet, hat der Arbeitnehmer das volle Recht, den Arbeitgeber auf Schadenersatz und Fahrlässigkeit zu verklagen.

Der Oberste Gerichtshof von Texas hat in den letzten Jahren die Arbeitgeberrisiken begrenzt, wodurch es für die Arbeitnehmer schwieriger wurde, eine gerechte Entschädigung zu erhalten. Im Jahr 2010 waren etwa 32 Prozent der Arbeitgeber im Bundesstaat Texas Nicht-Abonnenten des
Entschädigungsarbeitsrechts. Der Rest der Arbeitgeber war durch die Arbeiterunfallversicherung und -regulierung gedeckt.

Arbeitsgesetze über Kinderarbeit

Vor der Weltwirtschaftskrise gab es keine Gesetze, die den Einsatz von Kindern in gefährlichen Berufen verhindern sollten. In wirtschaftlich
schwierigen Zeiten wurden Kinder im Alter von fünf oder sechs Jahren in sehr gefährlichen Berufen eingesetzt, für die Erwachsene nicht geeignet
waren. Viele Kinder wurden infolge dieser Beschäftigung verstümmelt und verletzt. 1938 unterzeichnete Präsident Franklin D. Roosevelt den Fair
Labor Standards Act in Kraft. Neben der Festlegung des nationalen Mindestlohns legen die Kinderarbeitsgesetze Mindestanforderungen für die Arbeit von Kindern in den meisten Branchen außerhalb der Landwirtschaft fest.

Ohne arbeitsrechtliche Schutzvorkehrungen wären die Arbeitnehmer in den Vereinigten Staaten der Ausbeutung durch skrupulose Arbeitgeber ausgesetzt.
Sie sind Arbeitnehmer und benötigen Rat? Rechtsanwälte Dr. Breuer Arbeitsrecht Berlin

Comments |0|

*

Legend *) Required fields are marked
**) You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
In category: Uncategorized